"Wenn ich nachts in meinen Träumen auf dem Pferderücken sitz, galoppier ich zwischen Bäumen schnell und feurig wie ein Blitz. Ich reit´nen wundervollen Braunen; Seine Tritte hoch und weit, fühl´mich wie im siebten Himmel, wie in der Unendlichkeit. Doch der wundervolle Braune ist Realität zum Glück. Er ist für mich der siebte Himmel und bringt ein Stück vom Traum zurück."

Mein Lehrmeister für Ruhe und Geduld


"Geduld ist das Schwerste und das Einzige, was zu lernen sich lohnt. Alle Natur, alles Wachstum, aller Friede, alles Gedeihen und Schöne in der Welt beruht auf Geduld, braucht Zeit, braucht Stille, braucht Vertrauen."

(Hermann Hesse)

Mali findet ihr auch auf Facebook:

 

 

 

Im September 2009 trat er in mein Leben. Rufname Mali.

Dieser Spanierwallach von 2003 passt genau zu meinem Charakter. Sehr extrovertiert, hibbelig und temperamentvoll, aber auch verschmust, liebenswert und arbeitswillig. Er spiegelt mich.

Mit ihm habe ich meine Einstellung zum Pferd komplett geändert.

Wir haben mit Natural Horsemanship, dem Longenkurs, Handarbeit, Freiheitsdressur, Zirkus und Reiten nach Philippe Karl angefangen. Am Anfang noch autodidaktisch nach Buch und DvD, ab Dezember 2009 mit Hilfe meiner Reitlehrerin, selbst Philippe Karl Schülerin. Mali konnte nichts, bis gar nichts und das auch nur falsch.

 

 

 

Langsam haben wir alles neu aufgebaut. Unsere Charaktere begünstigen eine ruhige Arbeit nicht immer, aber Mali ist mein Meisterstück, mein Lehrmeister, er erinnert mich immer daran, dass man mit Geduld alles erreichen kann.

 

 

Im Jahr 2011 wurde unsere Bindung auf eine Probe gestellt: Eine Knochenzyste verpasste uns eine 3 monatige Pause. Eine endgültige Heilung stand nicht zu 100% fest. Mali und ich mussten uns zwischendurch ziemlich am Riemen reißen, dass wir uns nicht die Köpfe gegenseitig einschlugen. Im August wurde Mali als gesund entlassen und wir konnten die Arbeit wieder aufnehmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Jahr 2012 ist Unser Jahr geworden. Mali ging es körperlich gut. Durch das Nutzen einer Fressbremse haben wir sein Gewicht in Griff bekommen. Wir sind reiterlich und auch mental mehr zusammengewachsen. Du bist mein Seelenpferd geworden, mein Partner auf den ich mich immer verlassen kann, ob im Gelände, bei der Dressurarbeit, auf Kursen, auf Rallys, Turnieren oder Veranstaltungen. Vielen Dank für das tolle Jahr mein lieber Mali.

 

 

Über das Jahr 2013 können wir uns auch nicht beschweren. Im Februar haben wir unser Level 2 bei Parelli abgeschlossen. Für mich manifestiert sich auch immer mehr, dass Mali ein LBE (LeftBrainExtrovertiert) Pferd ist, das zwischendurch zum RBE (RightBrainExtrovertriert) wird. Das wird aber immer weniger und ich muss seinen Spaß an der Arbeit nur noch in die Richtigen Bahnen lenken.

Wir wagen und jetzt langsam an Lektionen von denen ich früher nur geträumt habe. Ich bin sehr stolz auf meinen kleinen Mali <3

HorsenalityProfil: